Beispiel 12345678910

4. Beispiel

Anspruch

Das „SuperDing“

Die Länder haben zur Erreichung der Ziele des § 1 Glücksspielstaatsvertrag die ordnungsrechtliche Aufgabe, ein ausreichendes Glücksspielangebot sicherzustellen. Werbung für öffentliches Glücksspiel darf nicht in Widerspruch zu den Zielen des § 1 GlüStV stehen. Zur Vermeidung eines Aufforderungscharakters bei Wahrung des Ziels, legale Glücksspielmöglichkeiten anzubieten, hat sich Werbung für öffentliches Glücksspiel auf eine Information und Aufklärung über die Möglichkeit zum Glücksspiel zu beschränken.

In vielen Bundesländern gibt es das LOTTO-SuperDing (in Berlin: "Berlin Prämie"). Aus nicht abgeholten Gewinnen wird eine zusätzliche Gewinnklasse subventioniert, die bei Abnahme einer Mindestmenge (50+) an Einzel-Tippreihen Lotto zum halben Preis ermöglicht.

In Hessen heißt es: "Neu: LOTTO-SuperDING plus. Limitierte Auflage. Nur für kurze Zeit. 112 Chancen auf den Millionengewinn. Eigene Zahlen tippen. Rund 150 € Gewinn schon bei 3 Richtigen. ..."

Scheinheilig?


Startseite | Impressum