Beispiel 12345678910

9. Beispiel

Anspruch

Feiertagswerbung

Werbung für öffentliches Glücksspiel hat sich zur Vermeidung eines Aufforderungscharakters bei Wahrung des Ziels, legale Glücksspielmöglichkeiten anzubieten, auf eine Information und Aufklärung über die Möglichkeit zum Glücksspiel zu beschränken. Werbung für öffentliches Glücksspiel darf nicht in Widerspruch zu den Zielen des § 1 stehen.

Gesellschaften des DLTB nehmen Feiertage, wie Weihnachten, Silvester, Ostern, Mutter- und Vatertag, aber auch Volksfeste wie etwa Karneval und Halloween oder die Urlaubszeit zum Anlass, diese zum besonderen Gegenstand von Marketingmaßnahmen zu machen.

So werden Urlaubsspielscheine mit langer Laufzeit empfohlen, extra gestaltete Osterspielscheine als Beilage zu Tageszeitungen in den Umlauf gebracht, Muttertagssonderverlosungen organisiert, Rubbellose mit saisonalen Motiven und Verpackungen versehen.

Scheinheilig?


Startseite | Impressum